instagram - kimischalla

Auf einmal benutze ich auch mal grün. Ich habe einmal gesagt, ich versuche grün nicht zu benutzen, weil ich es nicht mag, uppss es ist trotzdem passiert. Ich mag grün immer noch nicht, aber es musste grün werden. Jeder sucht seine Art sich auszudrücken und die Mittel, das am Besten tun zu können. Ob Malen, Reden, Musik, Schreiben, Sport, Schreien und so weiter und so fort. Immer wieder werde ich gefragt: 'Ich will das auch so machen, wie machst du das?', 'Was benutzt du, wie arbeitest du?', 'Wie groß sind deine Bilder?' 'Malst du auch auf Leinwand?', 'Wie du benutzt den Computer? Das zählt dann ja nicht.' 'Wird dir nicht langweilig?' , 'Was machst du eigentlich?', 'Bist du Künstler?'. Das sind Fragen, die ich nicht verstehe, weil sie so unwichtig sind. Es geht nicht darum wie und was man macht , sondern um das, was halt alles raus muss. Da werden die Blicke kleiner und sie gucken weg. Jeder hat seine eigenen Geschichten im Kopf und jeder seinen Weg sie zu erklären oder als Geheimnis für sich zu behalten. Jeder sieht die Welt anders, hat andere Vorstellungen oder keine. Manche leben für den Tag, manchen für die zukünftigen Jahre. Also warum fragst du mich, was ich tue, mach das, was aus dir rauskommt. Und wenn du hier etwas siehst, was dich mit in deinen Gedankenwelt zieht, dann sollten wir vielleicht mal über unsere Lebensvorstellungen reden. Ich warte mit meinem Tee.