instagram - kimischalla

Malblockade durch - weiter geht's. Frei sein. Heute möchte ich eigentlich keinen Text über 
dich schreiben, aber jetzt tue ich es irgendwie doch. Hast mich zerrissen, ich habe immer versucht 
los zulassen und doch war ich immer da. Schön mal an etwas geglaubt zu haben und 
irgendwie  witzig wie schnell sich sowas verändern kann. Nächtelanges reden , rumliegen , 
bewegen.  ich dachte immer ich vermisse dich, aber das tue ich nicht. Man sagt, man 
akzeptiert das, komme aber bis heute nicht von dir los, obwohl ich es bin. Hast ein Stück 
von mir mitgenommen. Gewohnheit. Das hat doch Sinn gemacht. Ich kenne dich nicht mehr,
 nur noch deinen Namen  und ein paar Details. Irgendwie schon so schnell so weit weg, 
wie als wäre es eine andere Zeit gewesen. Erinnere mich wieder wie ich da saß und heule, 
ich glaube ich war noch nie  glücklicher als jetzt gerade bin. Gerade hier wie ich hier sitze, 
fühlt sich gut an. Ich wollte dich immer voll und ganz, aber man kann nicht immer gewinnen. 
Spielen macht wohl mehr Spaß. Es kommen nämlich doch immer wieder diese ganz 
besonderen Menschen, die deinen Tag retten und dich irgendwo hinbringen. Und dann merke 
ich, dass ich doch noch ich bin und langsam wieder raus krieche. Ich kenne dich nicht mehr, 
mich umso mehr.